FÜR FAMILIEN: BAUKINDERGELD

Veröffentlicht am 3. Januar 2020 in DiMAgazin

MIT DEM BAUKINDERGELD GREIFT DER
STAAT FAMILIEN, DIE EINE SELBST GENUTZTE IMMOBILIE BAUEN ODER KAUFEN, KRÄFTIG UNTER DIE ARME.

Über zehn Jahre hinweg gibt’s bis zu 12.000 € Zuschuss pro Kind. Wer von der Förderung profitieren möchte, sollte allerdings zügig handeln – voraussichtlich läuft sie nämlich zum 31.12.2020 aus. Bis dahin muss eine Baugenehmigung oder ein Kaufvertrag vorliegen.

Beantragt wird die zusätzliche Finanzspritze beider KfW-Bank. Bis sechs Monate nach dem Einzug muss der Antrag online im KfW-Zuschussportal gestellt werden. Bauwillige sollten die Entscheidung nicht auf die lange Bank schieben, denn Planung, Grundstücksuche und das Aufstellen der passenden Finanzierung brauchen Zeit.

Neben weiteren Förderbedingungen, zum Beispiel, dass es sich um eine selbst genutzte Immobilie handeln muss, zählt vor allem das Haushaltseinkommen. Hier gibt es Obergrenzen. Die Tabelle unten zeigt, wie sich die Zulage mit der Zahl der Kinder erhöht und wo die Einkommens- grenzen liegen.

Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Gastautor

Württembergische
Generalagentur Torsten Krosch

 

Dieser Beitrag wurde verschlagwortet mit:

Empfehlen Sie diesen Beitrag